Aigner, Honorius: Unterschied zwischen den Versionen

(Die Seite wurde neu angelegt: „right|'''Honorius Aigner''' OSB {{Biodaten| |NAME=Honorius Aigner |TAUFNAME= |GEBURTSDATUM=1651 |GEBURTSORT=Eferding, Oberösterreich |STERBED…“)
Zeile 1: Zeile 1:
'''Honorius Aigner''' [[Benediktiner|OSB]] (1651–1704), österreichischer  [[Benediktiner]]; Abt von [[Kremsmünster]].
+
[[Datei:Leer.png|right|'''Honorius Aigner''' OSB]]
  
== Leben ==
+
{{Biodaten|
 +
|NAME=Honorius Aigner
 +
|TAUFNAME=
 +
|GEBURTSDATUM=1651
 +
|GEBURTSORT=Eferding, Oberösterreich
 +
|STERBEDATUM=24. Juli 1704
 +
|STERBEORT=Kremsmünster
 +
|BEISETZUNGSDATUM=
 +
|BEISETZUNGSORT=
 +
|DEFINITION=Abt von Kremsmünster 1703–1704
 +
}}
  
Aigner wurde 1651 in Eferding, Oberösterreich, geboren. 1680 wurde er Lehrer der Philosophie, 1685 bis 1696 war er Professor der Moral und spekulativen Theologie an der Salzburger Universität.
+
Honorius Aigner wurde 1680 Lehrer der Philosophie, 1685 bis 1696 war er Professor der Moral und spekulativen Theologie an der Salzburger Universität, 1688/89 Dekan der Theologischen Fakultät.
  
1703 zum [[Abt]] von Kremsmünster gewählt regierte er nur 17 Monate bis zu seinem Tod am 24. Juli 1704.
+
1703 zum Abt von Kremsmünster gewählt, regierte er nur 17 Monate bis zu seinem Tod am 24. Juli 1704.
  
== Werke ==
+
{{autor|gge}}
 +
----
 +
{{sub2|TITLE=W|DATA=Directorium Compendiosum. (für Beichtväter). Salzburg 1682, 1683.}}
  
* ''Directorium Compendiosum.'' (für Beichtväter) – Salzburg 1682, 1683
+
[[Kategorie:Personen]]
 
+
[[Kategorie:Kremsmünster]]
 
+
[[Kategorie:17. Jahrhundert]]
{{Folgenleiste|AMT=Abt von Kremsmünster|ZEIT=1703–1704|VORGÄNGER=[[Schrevogl, Erenbert|Erenbert Schrevogl]]|NACHFOLGER=[[Resch, Martin|Martin Steffek]]}}
+
[[Kategorie:18. Jahrhundert]]
 
+
{{cite}}
[[Kategorie:Typ:Person]]
+
{{page.name: AIGNER, Honorius OSB (1651–1703) – Biographia Benedictina}}
[[Kategorie:Raum:Österreich]]
 
[[Kategorie:Zeit:17. Jahrhundert]]
 
[[Kategorie:Benediktiner]]
 

Version vom 8. Oktober 2011, 21:37 Uhr

Honorius Aigner OSB

Honorius Aigner

Abt von Kremsmünster 1703–1704

* 1651 Eferding, Oberösterreich
† 24. Juli 1704 Kremsmünster

Honorius Aigner wurde 1680 Lehrer der Philosophie, 1685 bis 1696 war er Professor der Moral und spekulativen Theologie an der Salzburger Universität, 1688/89 Dekan der Theologischen Fakultät.

1703 zum Abt von Kremsmünster gewählt, regierte er nur 17 Monate bis zu seinem Tod am 24. Juli 1704.

gge


W:

Directorium Compendiosum. (für Beichtväter). Salzburg 1682, 1683.


Zitierempfehlung: Aigner, Honorius, in: Biographia Benedictina (Benedictine Biography), Version vom 8.10.2011, URL: http://www.benediktinerlexikon.de/wiki/Aigner,_Honorius

Vorlage:Page.name: AIGNER, Honorius OSB (1651–1703) – Biographia Benedictina