Edelbrock, Alexius: Unterschied zwischen den Versionen

K (2 Versionen)
 
(5 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 13: Zeile 13:
 
}}
 
}}
  
Anton Edelbrock wurde 1843 in Westfalen geboren. Die Familie emigrierte 1850 in die Vereinigten Staaten, zunächst nach Evansville. 1854 kamen sie als erste deutsche Siedler nach St. Cloud, Minnesota. Edelbrock besuchte die Schule der Abtei St. Vincent in Latrobe und trat 1862 in das Kloster ein. 1864 legte er die einfachen Gelübde ab. Kurz nach Beendigung seines Theologiestudiums kam er an die kurz zuvor gegründete Abtei St. John's (damals noch „St. Ludwig am See“ genannt) im heutigen Collegeville, legte dort die feierliche Profess ab und wurde 1867 ebd. zum Priester geweiht. Danach war er mehrere Jahre als Lehrer und Rektor der mit dem Kloster verbundenen Schule tätig, bis ihn Abt [[Seidenbusch, Rupert|Rupert Seidenbusch]] im März 1875 zum Prior ernannte.
+
Anton Edelbrock wurde 1843 in Westfalen geboren. Die Familie emigrierte 1850 in die Vereinigten Staaten, zunächst nach Evansville. 1854 kamen sie als erste deutsche Siedler nach St. Cloud, Minnesota. Edelbrock war 1857 einer der ersten fünf Schüler der Vorbereitungsschule (''Saint John's Preparatory School'') des kurz zuvor gegründeten Klosters St. John's (damals noch ''Saint Louis on the Lake'' genannt) im heutigen Collegeville. Sein Noviziat absolvierte er in St. Vincent in Latrobe und legte 1864 die einfachen Gelübde ab. Kurz nach Beendigung seines Theologiestudiums nach St. John's zurückgekehrt, legte er dort die feierliche Profess ab und wurde 1867 ebd. zum Priester geweiht. Danach war er mehrere Jahre als Lehrer und Rektor der mit dem Kloster verbundenen Schule (seit 1863 ''St. John's University'') tätig, bis ihn Abt [[Seidenbusch, Rupert|Rupert Seidenbusch]] im März 1875 zum Prior ernannte.
  
 
Als Rupert Seidenbusch 1875 zum Apostolischen Vikar von Nord-Minnesota ernannt wurde, wählten die Mönche den Prior von St. Vincent, [[Wolf, Innocent|Innocent Wolf]], zum neuen Abt. Da [[Wimmer, Bonifaz|Bonifaz Wimmer]], der ›seinen‹ Prior nicht hergeben wollte, mit der Wahl nicht einverstanden war, bestimmte er stattdessen Edelbrock zum Abt. Trotz der darauf folgenden Proteste wurde die Ernennung von der Propaganda-Kongregation in Rom – wenn auch mit Bedenken – bestätigt und Edelbrock am 24. Oktober durch Bischof Seidenbusch in St. Cloud geweiht.  
 
Als Rupert Seidenbusch 1875 zum Apostolischen Vikar von Nord-Minnesota ernannt wurde, wählten die Mönche den Prior von St. Vincent, [[Wolf, Innocent|Innocent Wolf]], zum neuen Abt. Da [[Wimmer, Bonifaz|Bonifaz Wimmer]], der ›seinen‹ Prior nicht hergeben wollte, mit der Wahl nicht einverstanden war, bestimmte er stattdessen Edelbrock zum Abt. Trotz der darauf folgenden Proteste wurde die Ernennung von der Propaganda-Kongregation in Rom – wenn auch mit Bedenken – bestätigt und Edelbrock am 24. Oktober durch Bischof Seidenbusch in St. Cloud geweiht.  
  
Edelbrock blieb auch als Abt Präsident des College, gab aber seine Lehrtätigkeit auf. Während seiner Amtszeit wurden das Universitätshauptgebäude und die Kirche errichtet, wobei er nicht selten selbst am Bau mitarbeitete. In den von den Benediktinern betreuten Pfarreien ließ er Kirchen, Pfarrhäuser, Schulen und Krankenhäuser (u.a. in St. Cloud und Duluth) errichten. Auch die Personalstärke des Konvents stieg während seiner Amtszeit beträchtlich.
+
Edelbrock blieb auch als Abt Präsident der Universität, gab aber seine Lehrtätigkeit auf. Während seiner Amtszeit wurden das Universitätshauptgebäude und die Kirche errichtet, wobei er nicht selten selbst am Bau mitarbeitete. In den von den Benediktinern betreuten Pfarreien ließ er Kirchen, Pfarrhäuser, Schulen und Krankenhäuser (u.a. in St. Cloud und Duluth) errichten. Auch die Personalstärke des Konvents stieg während seiner Amtszeit beträchtlich.
  
 
Nach seiner Resignation Ende 1889 übernahm Edelbrock als Rektor (Pfarrer) die St.-Anselm-Gemeinde in New York. Er starb am 18. Mai 1908 in New York und wurde auf dem Klosterfriedhof von St. John’s beigesetzt.
 
Nach seiner Resignation Ende 1889 übernahm Edelbrock als Rektor (Pfarrer) die St.-Anselm-Gemeinde in New York. Er starb am 18. Mai 1908 in New York und wurde auf dem Klosterfriedhof von St. John’s beigesetzt.
Zeile 23: Zeile 23:
 
{{autor|gge}}
 
{{autor|gge}}
 
----
 
----
{{sub2|TITLE=D|DATA=''Prof.:'' simpl. 15. Aug. 1864, 1. Sep. 1867; ''Sac.:'' 29. Sep. 1867; ''Abbas: el. 2. Juni 1875, conf. 15. Aug. 1875, ben. 24. Okt. 1875, res. 1889.}}
+
{{sub2|TITLE=D|DATA=''Vest.:'' 1862; ''Prof.:'' simpl. 15. Aug. 1864, sol. 1. Sep. 1867; ''Sac.:'' 29. Sep. 1867; ''Abbas:'' el. 2. Juni 1875, conf. 15. Aug. 1875, ben. 24. Okt. 1875, res. 1889.}}
  
{{sub2|TITLE=Bibliographie|DATA= Shea, John Gilmary: ''Defenders of Our Faith : the Church in the United States and Canada, with Portraits and Biographies of Her Archbishops and Bishops,'' New York : Catholic Publications, [1891]. · Upham, Warren; Dunlap, Rose Bateau: ''Minnesota Biographies : 1655–1912,'' St. Paul : Published by the Society, 1912 (<nowiki>=</nowiki> Collections of the Minnesota Historical Society ; 14) · Oetgen, Jerome: ''An American Abbot: Boniface Wimmer OSB 1809–1887,'' Latrobe, Archabbey Press, 1976. · STMBO 11 (1890) 117. Album Benedictinum, St. Vincent's. Pa., 1880.}}
+
{{sub2|TITLE=Bibliographie|DATA= Shea, John Gilmary: ''Defenders of Our Faith : the Church in the United States and Canada, with Portraits and Biographies of Her Archbishops and Bishops,'' New York : Catholic Publications, [1891]. · Upham, Warren; Dunlap, Rose Bateau: ''Minnesota Biographies : 1655–1912,'' St. Paul : Published by the Society, 1912 (<nowiki>=</nowiki> Collections of the Minnesota Historical Society ; 14) · Oetgen, Jerome: ''An American Abbot: Boniface Wimmer OSB 1809–1887,'' Latrobe, Archabbey Press, 1976. · STMBO 11 (1890) 117. · Album Benedictinum, St. Vincent's. Pa., 1880.}}
  
 
[[Kategorie:Personen]]
 
[[Kategorie:Personen]]

Aktuelle Version vom 12. Oktober 2011, 12:37 Uhr

Alexius Edelbrock OSB

Alexius Edelbrock

2. Abt von St. John’s in Collegeville; 1988–1890 Präses der Amerikanisch-Cassinensischen Kongregation.

* 12. Sep. 1843 Dernekamp bei Dülmen
† 18. Mai 1908 New York

Anton Edelbrock wurde 1843 in Westfalen geboren. Die Familie emigrierte 1850 in die Vereinigten Staaten, zunächst nach Evansville. 1854 kamen sie als erste deutsche Siedler nach St. Cloud, Minnesota. Edelbrock war 1857 einer der ersten fünf Schüler der Vorbereitungsschule (Saint John's Preparatory School) des kurz zuvor gegründeten Klosters St. John's (damals noch Saint Louis on the Lake genannt) im heutigen Collegeville. Sein Noviziat absolvierte er in St. Vincent in Latrobe und legte 1864 die einfachen Gelübde ab. Kurz nach Beendigung seines Theologiestudiums nach St. John's zurückgekehrt, legte er dort die feierliche Profess ab und wurde 1867 ebd. zum Priester geweiht. Danach war er mehrere Jahre als Lehrer und Rektor der mit dem Kloster verbundenen Schule (seit 1863 St. John's University) tätig, bis ihn Abt Rupert Seidenbusch im März 1875 zum Prior ernannte.

Als Rupert Seidenbusch 1875 zum Apostolischen Vikar von Nord-Minnesota ernannt wurde, wählten die Mönche den Prior von St. Vincent, Innocent Wolf, zum neuen Abt. Da Bonifaz Wimmer, der ›seinen‹ Prior nicht hergeben wollte, mit der Wahl nicht einverstanden war, bestimmte er stattdessen Edelbrock zum Abt. Trotz der darauf folgenden Proteste wurde die Ernennung von der Propaganda-Kongregation in Rom – wenn auch mit Bedenken – bestätigt und Edelbrock am 24. Oktober durch Bischof Seidenbusch in St. Cloud geweiht.

Edelbrock blieb auch als Abt Präsident der Universität, gab aber seine Lehrtätigkeit auf. Während seiner Amtszeit wurden das Universitätshauptgebäude und die Kirche errichtet, wobei er nicht selten selbst am Bau mitarbeitete. In den von den Benediktinern betreuten Pfarreien ließ er Kirchen, Pfarrhäuser, Schulen und Krankenhäuser (u.a. in St. Cloud und Duluth) errichten. Auch die Personalstärke des Konvents stieg während seiner Amtszeit beträchtlich.

Nach seiner Resignation Ende 1889 übernahm Edelbrock als Rektor (Pfarrer) die St.-Anselm-Gemeinde in New York. Er starb am 18. Mai 1908 in New York und wurde auf dem Klosterfriedhof von St. John’s beigesetzt.

gge


D:

Vest.: 1862; Prof.: simpl. 15. Aug. 1864, sol. 1. Sep. 1867; Sac.: 29. Sep. 1867; Abbas: el. 2. Juni 1875, conf. 15. Aug. 1875, ben. 24. Okt. 1875, res. 1889.

Bibliographie:

Shea, John Gilmary: Defenders of Our Faith : the Church in the United States and Canada, with Portraits and Biographies of Her Archbishops and Bishops, New York : Catholic Publications, [1891]. · Upham, Warren; Dunlap, Rose Bateau: Minnesota Biographies : 1655–1912, St. Paul : Published by the Society, 1912 (= Collections of the Minnesota Historical Society ; 14) · Oetgen, Jerome: An American Abbot: Boniface Wimmer OSB 1809–1887, Latrobe, Archabbey Press, 1976. · STMBO 11 (1890) 117. · Album Benedictinum, St. Vincent's. Pa., 1880.


Zitierempfehlung: Edelbrock, Alexius, in: Biographia Benedictina (Benedictine Biography), Version vom 12.10.2011, URL: http://www.benediktinerlexikon.de/wiki/Edelbrock,_Alexius

Vorlage:Page.name: EDELBROCK, Alexius (Anton) OSB (1843–1908) – Biographia Benedictina