Molitor, Valerius

Aus Biographia Benedictina

Valerius Molitor OSB

Valerius Molitor

Abt des Klosters Banz 1768–1792

* 28. Mai 1728 Kronach
01. Mai 1792

Valerius Molitor, Gymnasialstudien bei den Jesuiten in Bamberg und Würzburg; trat nach der Philosophie ins Kloster Banz ein; Profess 1. Jan. 1750, Priester 1. Nov. 1753, Cellerar und Prior, am 24. Okt. 1768 zum Abt gewählt.

Er führte bedeutende Bauten auf, unterstützte die Gelehrten und Wissenschaften; war selbst war in der Diplomatik und Numismatik sehr bewandert, bereicherte das Münzkabinettt, ordnete das Archiv und legte Kataloge an.

gge


L:

Lindner, August: Die Schriftsteller und die um Wissenschaft und Kunst verdienten Mitglieder des Benediktinerordens im heutigen Königreich Bayern. Regensburg, 1880, S. 209.


Zitierempfehlung: Molitor, Valerius, in: Biographia Benedictina (Benedictine Biography), Version vom 21.10.2011, URL: http://www.benediktinerlexikon.de/wiki/Molitor,_Valerius

Drucken/exportieren