Schiaffino, Placido

Aus Biographia Benedictina

Placido Schiaffino OSB Oliv.

Placido Maria Schiaffino

Titularbischof, Kurienkardinal

* 5. Sep. 1829 Genua
† 23. Sep. 1889 Subiaco

Schiaffino wurde 1870 Generalvikar der Kongregation von Monte Oliveto. 1878 Titularbischof von Nissa und bis 1884 Präsident der Päpstlichen Diplomatenakademie, 1884 Sekretär der Ordenskongregation, 1885 Kardinal (Titelkirche: Ss. Giovanni e Paolo), 1888 Präfekt der Vatikanischen Bibliothek.


Daten:

Ep. tit.: nom. 30. Aug. 1878, cons. 1. Sep. 1878 (Kard. Raffaele Monaco La Valletta); Kard.: 27. Juli 1885.


Zitierempfehlung: Schiaffino, Placido, in: Biographia Benedictina (Benedictine Biography), Version vom 27.9.2010, URL: http://www.benediktinerlexikon.de/wiki/Schiaffino,_Placido
Drucken/exportieren