Trauner, Ignaz

Aus Biographia Benedictina

Ignaz von Trauner OSB

Ignaz von Trauner

Abt des Reichsstifts St. Emmeram 1691–1694

* 1638 Schloss Adelstetten bei Salzburg
† 21. Okt. 1694 Regensburg

Ignaz von Trauner trat 1654 in das Kloster St. Emmeram in Regensburg ein, studierte Theologie und Philosophie am Germanicum in Rom und wurde 1662 ebd. zum Priester geweiht. Bald nach seiner Rückkehr wurde er Kaplan, Anfang 1665 dann ordentlicher Beichtvater, bei den Benediktinerinnen auf dem Nonnberg in Salzburg, danach Pfarrvikar von St. Rupert in Regensburg(1666–1669), Prior sowie Sonntags- und Festtagsprediger im Stift St. Emmeram (1669–1981), zeitweilig auch Administrator in Reichenbach und 1690 Administrator des Klosters Plankstetten. 1691 wurde er zum Abt von St. Emmeram gewählt, starb aber schon wenige Jahre später.

Trauner war ein beliebter Kanzelredner und veröffentlichte mehrere Predigtsammlungen im Druck.

gge


D:

BBKL XIX (2001) 1469–1470 · Esterl, Franz: Chronik des adeligen Benediktiner-Frauen-Stiftes Nonnberg in Salzburg. Salzburg, 1841.


Zitierempfehlung: Trauner, Ignaz, in: Biographia Benedictina (Benedictine Biography), Version vom 2.6.2013, URL: http://www.benediktinerlexikon.de/wiki/Trauner,_Ignaz

Drucken/exportieren