Seidenbusch, Rupert

Rupert Seidenbusch OSB

Rupert Seidenbusch

1. Abt von St. John's, Collegeville; Apostol. Vikar von Nord-Minnesota; Titularbischof von Halia

* 13. Okt. 1830 München
03. Juni 1895 Richmond, VA

Rupert Seidenbusch, Taufname Albert, ging 1850 nach Amerika, wo er in das von Bonifaz Wimmer gegründete Benediktinerkloster St. Vincent in Latrobe eintrat. 1853 zum Priester geweiht, war er zunächst Seelsorger in Greenburg, Ligonier und anderen Orten. 1855 kam er als Prior nach St. Mary’s (Marienstatt) und 1857 als Prior nach Newark. 1862 wurde er Wimmers Prior in St. Vincent. Dieses Amt versah er, bis er 1866 – unter Wimmers Vorsitz – zum ersten Abt der im März d.J. errichteten Abtei »Saint Louis on the Lake«[1] (heute St. John’s) gewählt wurde. Am 15. März 1867 wurde die Wahl von Rom bestätigt und Abt Rupert am 30. Mai in St. Vincent benediziert.

Während Abt Ruperts Amtszeit wuchs St. John von einem alten Farmhaus zu einem Kloster(-betrieb) mit Sägemühle, Kornmühle, Viehställen (Kühe, Schweine Pferde) und einer Schreinerei. Außerdem wurden der südöstliche und der östliche Flügel des Quadrums und die Stella-Maris-Kapelle errichtet. Das College wuchs auf 150 Studenten an.

Acht Jahre später, 1875, wurde Abt Rupert zum Apostolischen Vikar von Nord-Minnesota (heute Bistum St. Cloud) ernannt. Er legte am 4. Mai sein Abtsamt nieder und wurde am 30. Mai 1875 durch den deutschen Bischof von La Crosse, Michael Heiss, zum Titularbischof von Halia geweiht. Kokonsekratoren waren die Bischöfe Ludwig Maria Fink OSB von Eucarpia/Leavenworth und Joseph Gregory Dwenger CPpS von Fort Wayne, Indiana.

Am 19. Oktober 1888 trat er schwerkrank zurück und lebte die letzten Jahre zurückgezogen. Er starb 1895 und wurde auf dem Abteifriedhof beigesetzt.

gge, März 2010

  1. Benannt nach König Ludwig I. von Bayern.

D:

Vest.: 20. Okt. 1850; Prof.: 6. Jan. 1852; Sac.: 22. Juni 1853; Abbas: el. 14. Dez. 1866; ben. 30. Mai 1867 (St. Vincent, Bf. G. A. Carrell SJ), res. 4. Mai 1875; Vic. apost.: nom. 12. Feb. 1875, res. 19. Okt. 1888; Ep. tit.: nom. 12. Feb. 1875, cons. 30. Mai 1875.

L:

O’Donnell, John Hugh: The Catholic Hierarchy of the United States : 1790–1922. A dissertation. – Reprint New York 1974. Washington : AMS, 1922. (The Catholic University of America. Studies in American church history ; 4).


Zitierempfehlung: Seidenbusch, Rupert, in: Biographia Benedictina (Benedictine Biography), Version vom 16.10.2019, URL: http://www.benediktinerlexikon.de/wiki/Seidenbusch,_Rupert

Vorlage:Page.name: SEIDENBUSCH, Rupert OSB (1830–1895) – Biographia Benedictina