Spieß, Eberhard

Aus Biographia Benedictina

Eberhard Spieß OSB

Eberhard Spieß

2. Abtbischof von Peramiho

* 06. Mai 1902 Ertingen, Lkr. Biberach
† 17. Sep. 1990 Litembo, Tansania

Dr. phil. Eberhard Spieß, Taufname Hermann, geboren 1902 in Ertingen, Profess 1925 in St.Ottilien, 1930 Priesterweihe, 1932 Aussendung nach Peramiho. Unterrichtete seit 1932 am Priesterseminar, 1936 Rektor. 1953 Nachfolger von Abtbischof Gallus Steiger, Titularsitz Cemerinianus.

In seine Amtszeit fiel die politische Unabhängigkeit von Großbritannien und die Übergabe der Diözese in einheimische Hände (1969). 1976 trat er als Abt zurück und arbeitete dann bis an sein Lebensende in der Seelsorge und im Unterricht in der Pfarrei Mpandangindo. Er starb 1990 im Krankenhaus von Litembo.

Er gründete 1957 die Abtei Hanga.


Daten:

Prof.: 2. Juni 1925; Sac.: 9. März 1930; Abbas et Ep. tit. nom. 23. Sep. 1953, cons. 3. Dez. 1953 (Kard. James Robert Knox), res. 6. Feb. 1969 (Bischof) bzw. 1976 (Abt).


Zitierempfehlung: Spieß, Eberhard, in: Biographia Benedictina (Benedictine Biography), Version vom 25.9.2011, URL: http://www.benediktinerlexikon.de/wiki/Spie%C3%9F,_Eberhard

Drucken/exportieren